Pumpenanlagen

Pumpenanlagen und ihre Steuerung spielen eine entscheidende Rolle für eine effiziente und zuverlässige Bewässerung im Gewächshausbau. Durch die richtige Auswahl, Installation und Wartung dieser Systeme können Landwirte die Wasserressourcen schonen, die Pflanzengesundheit verbessern und die Erträge steigern.

Funktion von Pumpenanlagen

Pumpenanlagen werden verwendet, um Wasser aus verschiedenen Quellen wie Brunnen, Teichen oder Regenwasserspeichern zu fördern und zu verteilen. Sie bestehen aus verschiedenen Komponenten wie Pumpen, Rohren, Ventilen und Steuerungssystemen. Die Pumpen erzeugen den erforderlichen Druck, um das Wasser durch das Bewässerungssystem zu transportieren, während Ventile den Fluss steuern und Regulierungen ermöglichen.

Steuerung

Automatisierte Steuerungssysteme ermöglichen es, Pumpen je nach Bedarf zu aktivieren oder zu deaktivieren. Sensoren wie Feuchtigkeitssensoren im Boden oder Drucksensoren im Bewässerungssystem können die Steuerung unterstützen. Zeitpläne und Programmierung ermöglichen es, die Bewässerung zu bestimmten Zeiten durchzuführen oder die Pumpen basierend auf vordefinierten Parametern zu steuern.

Typen

Tauchpumpen
Diese Pumpen werden direkt in die Wasserversorgungsquelle (Brunnen, Tank, etc.) eingetaucht und eignen sich gut für Tiefbrunnen.

Dosierpumpen
Sie werden verwendet, um bestimmte Flüssigkeiten wie Dünger oder Chemikalien genau zu dosieren und in das Bewässerungssystem einzuleiten.